Bernstein Trail – von Sopron nach Neckenmarkt

Gegensätze ziehen sich an: Von der Urbanität von Sopran, durch das riesige Waldgebiet des Ödenburger Gebirges, bis zu den Weinbaugebieten von Neckenmarkt.

Weglänge: 21,7 km

Zum Start können Sie noch einmal die historische Altstadt von Sopron bewundern. Sie durchwandern diese und das angrenzende historische Villenviertel, das sich entlang der Ausläufer des Ödenburger Gebirges mit toller Aussicht auf Sopron befindet. Das Ödenburger Gebirge ist ein weitläufiges, bewaldetes und weitgehend unbewohntes Mittelgebirge, welches direkt an die Stadt angrenzt und deshalb zu einem riesigen Naherholungsgebiet mit einem dichten Wanderwegenetz, lauschigen Rastplätzen und Aussichtstürmen ausgebaut wurde.

Einer dieser Aussichtstürme, nämlich jener auf der Karlshöhe, ist auch Ihr erstes Ziel im Ödenburger Gebirge. Hier erwartet Sie ein fantastisches Panorama. Weiter geht es über wunderbare Waldwege durch Buchen- und Eichenwälder, bis Sie nach einiger Zeit das Gräberfeld Sopron-Várhely erreichen. Dieses Gräberfeld ist ein bedeutender Fund aus der Keltenzeit.

Nach dieser beeindruckenden Fundstätte wandern Sie weiter durch die Wälder des Ödenburger Gebirges, am letzten Stück genau auf der Grenze zwischen Österreich und Ungarn – bis Sie beim kleinen Grenzübergang zwischen Harka und Neckenmarkt auf österreichischer Seite das Blaufränkischland betreten und durch dieses über Güterwege bis nach Neckenmarkt, dem heutigen Etappenziel, wandern.

Hier geht’s zu den Details der Route:

BERNSTEIN TRAIL Ostroute | Etappe 6 | Sopron (HU) – Neckenmarkt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.